Wie alles anfing

Der Verein wurde 1992 gegründet. Die beiden
Vorstandsmitglieder Ge​org Sättler und Heinz Dieter Boyer waren 29 Jahre ehrenamtlich hauptverantwortlich
für den Verein. Respekt – vielen Dank! 

Über 2 Jahrzehnte wurde ein vielfältiges Programm angeboten, welches anfangs in der Aula der Grundschule Hoya (Foto: Wikimedia), im Sparkassen-Foyer oder im Filmhof Hoya statt gefunden hat.

Seit Juni 1995 ist die Martinskirche offiziell als kulturelles Zentrum dazugekommen. 

Hier einige Beispiele der breiten Programmauswahl:    

  • Jazz-Frühschoppen mit Bremer Jazz Band 
  • Preisträgerkonzert des Wettbewerbes „Jugend musiziert“  
  • Finnisches Tango-Festival 
  • Diavorträge 
  • Lesungen 
  • Dämmerschoppen mit Nienburger Jazzband
  • Kammer- und Sinfoniekonzerte 
  • Spiritualkonzert „Die Acapellas“ 
  • Plattdeutsches Theater mit den Wechelner Speelers 
  • Kabaret z.B.mit Pago Balke oder Hans Scheibner 
  • Figurentheater 
  • Schools out Partys    

Seit 2010 bestand der Vorstand nur aus 2 Personen und hat sich in der Programmauswahl schwerpunktmäßig für klassische Konzerte ausgesprochen.